Interner Bereich
Schornsteinfegerinnung Koblenz
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Die Innung

Innungstruktur

Die Innung stellt
sich vor

Die Technische Prüfstelle

Der TPV

Infos zur Technischen
Prüfstelle

Entstehung und Entwicklung der TPV


Durch Übertragung der Messungen an ölbefeuerten Heizungsanlagen nach dem Bundesimmissionsgesetz auf das Schornsteinfegerhandwerk wurde es notwendig, die bei der Ölfeuerungsmessung verwandten Messgeräte wie vorgeschrieben zweimal jährlich zu überprüfen.

Diese Überprüfung erfolgte bei uns durch den Techn. Innungswart Theo Oberwinder, der, in Ermangelung eines geeigneten Raumes, seinen Werkraum zur Verfügung stellte.

Bei der Prüfung der Meßgeräte stellte man fest, dass Teile ausgewechselt, ersetzt und demzufolge auch neu beschafft werden mussten.

Aus anderen Innungen im Bundesgebiet war bekannt, dass sie technische Prüfstellen gegründet hatten, um diese Aufgaben neben dem üblichen Innungsgeschehen zu übernehmen.

Nach vielen Beratungen und Überlegungen des Innungsvorstandes sowie einem Besuch bei der Schornsteinfeger-Innung des Saarlandes, wurde die Zustimmung der Kollegen zur Gründung einer technischen Prüf und Vertriebsstelle bei der Innungsversammlung eingeholt. Außerdem wurde auf Betreiben von Obermeister Kolbet festgelegt, dass nur der Mitglied der technischen Prüf und Vertriebsstelle sein dürfe, der auch Innungsmitglied ist.

Am 17. September 1975 wurde die Technische Prüf und Vertriebsstelle des Schornsteinfegerhandwerks für den Regierungsbezirk Koblenz e. V. (TPV) gegründet und in das Vereinsregister eingetragen.

Die Kollegen der Nachbarinnung Montabaur haben sich der TPV angeschlossen. Mit ihnen wurde vereinbart, dass die entstandenen und weiter entstehenden Kosten anteilsmäßig mitgetragen werden.

Ferner wurde vereinbart, dass die Finanzierung der TPV über einen jährlichen Beitrag der Mitglieder von DM 400,00 erfolgen soll. Ausscheidende Mitglieder werden den Beitrag zurückerhalten.

Ein neuer, den technischen Anforderungen entsprechender Prüfstand wurde angeschafft.

Nachdem bekannt wurde, dass die Kreishandwerkerschaft Mittelrhein einen Neubau plante, beantragten wir zwei Räume für uns. Dieses war die Gelegenheit einen zentralen Ort zu schaffen, an dem der Prüfstand aufgestellt und gleichzeitig ein Büroraum eingerichtet werden konnte.

Nach langen und zähen Verhandlungen stimmte man unserem Anliegen zu. Im September 1979 konnten die Räume als Prüfstandsraum mit Büroraum bezogen werden.

Am 1. Juli 1985 übernahm Obermeister Wolfgang Berger in Personalunion auch den Vorsitz der TPV.

Die Zahl der Mitglieder der Innungen Koblenz und Montabaur war zwischenzeitlich auf über 130 angestiegen. Dies machte erforderlich, weitere Räume anzumieten. Man nutzte die Gelegenheit, die Vertriebsstelle auszubauen und zu erweitern. Jetzt war es möglich, über die TPV alle für den Beruf erforderlichen Arbeits und Messgeräte sowie Berufskleidung zu erwerben.

 

1996 wurde die Technische Prüf- und Vertriebsstelle des Schornsteinfegerhandwerks für den Regierungsbezirk Koblenz e. V. aus finanztechnischen Gründen in eine GmbH umgewandelt. Der bisherige Vorsitzende Wolfgang Berger wurde Geschäftsführer der Gesellschaft. Zum 01.01.2005 fand ein Geschäftsführerwechsel statt. Wolfgang Berger übergab die Geschäftsführertätigkeit an Johannes Schmitz. Herr Schmitz gehört bereits seit Gründung der TPV GmbH im Jahre 1995 zum Team der TPV.

Die jeweiligen Obermeister der Innung Koblenz , Michael Arndt, und der Innung Montabaur, Christof Kegler, stellen die Gesellschafter der GmbH. Der neue Beirat setzt sich wie folgt zusammen: Werner Loth, Wolfgang Krämer, Albert Kraemer, Bernd Holl, Georg Wilkes und Thomas Blatt. Als Ehrenmitglieder des TPV-Teams wurden Heinrich Herbst, Wolfgang Berger und Eberhard Häußer ernannt.

Das Angebot der TPV konnte dank des stetigen Einsatzes der Mitarbeiter kontinuierlich erweitert werden. Das Team ist stets bereit, den Kollegen alle benötigten Werkzeuge, Berufskleidung und neue Messgeräte anzubieten.

Nach der Erweiterung der TPV im Jahre 1988 stand für die Jahre 1999/2000 erneut ein Umbau an. Die Schornsteinfeger-Innung Koblenz hat im Jubiläumsjahr die TPV-Räume und das Innungsbüro von der Kreishandwerkerschaft gekauft und ein zusätzliches kleines Büro im Nebenbereich angemietet. Dadurch bestand die Möglichkeit, die derzeitigen Räume der TPV zu reorganisieren und so das Warenangebot zu erweitern und übersichtlicher zu präsentieren.

Im Mai 2003 wurde ein neuer Prüfstand installiert. Jetzt können die Messgeräte per EDV erfasst und die Prüfergebnisse gespeichert werden.

 

Das Handwerk

Informationen

Infos zum Handwerk

Die Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur Ausbildung